Snippet Optimierung

Ein Ranking in den Top-Positionen ist für jeden SEO-Verantwortlichen ein Traumszenario, aber leider noch lange keine Erfolgsgarantie für garantierten Traffic. Denn nicht jedes Suchergebnis kann die Nutzerintention des Suchenden in der richtigen Weise auffangen. Geringer Traffic für gute Platzierungen in den SERPs ist häufig zurückzuführen auf die mangelnde Gestaltung des Snippets, also der Informationen, die in den Suchergebnissen angezeigt werden. Und die Konkurrenz schläft wie gewohnt nicht. Seitdem Google im Jahr 2009 damit begonnen hat, in Mikroformaten ausgezeichnete Informationen in der Google Suche auszugeben, testen viele Webmaster die verschiedenen Möglichkeiten der Optimierung sogenannter Rich Snippet-Formate.

Das Snippet als Aushängeschild der Landingpage

Die Basic-Version des Snippets besteht grundlegend aus drei Elementen: Seitentitel, URL und Meta-Description. Nach einer Eye-Tracking-Studie von Mari-Carmen Marcos und Cristina González-Caro in 2010 (Quelle: Searchengineland.com) wird vom Nutzer dabei hauptsächlich der Beschreibungsteil wahrgenommen. Dieser ist in der Regel deckungsgleich mit der Meta-Description der URL und bietet in 155 Zeichen Text die Möglichkeit, zu überzeugen.

Die Beschreibung sollte daher relevante Informationen für den Nutzer liefern und dessen Bedürfnisse abfangen: Womit beschäftigt sich der Nutzer, wenn er nach einem bestimmten Begriff sucht, welche Information kann eine Hilfestellung für ihn bieten? Ferner kann der Einsatz von Argumenten der Differenzierung die Klickrate fördern. Ein Online-Shop wirbt beispielsweise mit kostenlosem Versand, ein Büroservice-Anbieter bietet eine 24-Stunden Servicehotline an. Mit einer möglichst sprechenden URL und einem knackigen Titel wird das Snippet abgerundet.

Auszeichnung durch Sonderzeichen

Der Google Snippet Generator auf Saney.com lässt die verschiedenen Möglichkeiten der Optimierung durch ASCII-Zeichen deutlich werden. Eine schöne Spielerei – natürlich dienen nicht alle Zeichen der seriösen Gestaltung, jedoch können Einsatz von einzelnen Sonderzeichen wie Häkchen etc. bereits zu einer attraktiven Gestaltung des Snippets beitragen und es von den Konkurrenzangeboten abheben. Ferner sind Sonderzeichen wie „&“ anstelle des Wortes „und“ platzsparend. GROSSBUCHSTABEN können die Aufmerksamkeit, beispielsweise bei der Auszeichnung einer bekannten Marke, auf sich ziehen.

Rich Snippets

Seit Google die Anreicherung eines Webdokuments mit Auszeichnungen (Markups) zur Interpretation von Suchmaschinen zulässt (Quelle: Google), gestalten sich die Möglichkeiten der Snippet-Optimierung weitreichend: Durch den Einsatz von Rating-Sternen kann ein Shop beispielsweise seine Produktbewertungen anzeigen lassen. Auch Informationen über Preise und Verfügbarkeit lassen sich auszeichnen. Breadcrumbs helfen dem Nutzer, das Angebot in den Gesamtkontext der Website einzuordnen und evtl. weitere Quellen für Mehrwertinformationen zu erhalten. Ein sehr beliebtes und von Google forciertes Markup ist die Autorenschaft, das bedeutet die Verknüpfung der Inhalte mit dem eigenen Googe+-Profil. Die Ausweisung der Autorenschaft kann dabei vertrauensfördernd wirken und somit die Klickrate positiv beeinflussen.

Testings & Erfolgskontrolle

Ob das Autorenbild und andere Elemente wie Bewertungen und Produktinformationen in den SERPs korrekt angezeigt werden, lässt sich mithilfe des Rich Snippet Testing Tools (Quelle: Google) ermitteln. Hierbei können alle Daten in einer Vorschau überprüft werden und gegebenenfalls im Anschluss korrigiert werden.

Die Messung der Optimierungsmaßnahme gestaltet sich leider nicht so einfach. Tools wie Google Analytics können mittlerweile einem Großteil der Suchanfragen-Referrer kein eindeutiges Keyword mehr zuweisen, da diese häufig unter das Attribut „not provided“ fallen. In den Google Webmaster Tools können zumindest die Klickraten für die bis zu 2000 besten Keywords eingesehen werden. Daraus lassen sich wertvolle Rückschlüsse auf die Wirksamkeit der Optimierungsmaßnahmen ziehen.

Ziel der Snippet Optimierung

Auch wenn die Optimierung der Snippets einen gewissen Aufwand darstellt, lohnt sich dieser mit Sicherheit. Mit einer umfassenden Snippet-Optimierung kann nicht nur der Traffic optimal gesteigert werden, sondern auch Google durch eine hohe CTR (Click Trough Rate) von der Wertigkeit des Angebots überzeugt werden.