Rankingoptimierung: Besser gefunden werden

Das Ranking, also die Position, auf der eine Website für eine Suchanfrage auf der Suchmaschinenergebnisseite (SERP) gefunden wird, zu verbessern, ist das Ziel der Suchmaschinenoptimierung. Um eine bessere Position zu erreichen, ist es notwendig, die auf einer Website präsentierten Inhalte so (strukturell) aufzubereiten, dass sie sowohl für Besucher als auch für Suchmaschinen verständlicher sind. Hilfreich ist dabei zum Beispiel die Verwendung von HTML-Überschriften.
Da Überschriften die unter Ihnen stehenden Inhalt mit wenigen Worten zusammenfassen sollen, ist ein in einer Überschrift auftretendes Wort als stellvertretend für den Inhalt anzusehen – und wird deshalb nicht nur vom Nutzer einfacher gesehen, sondern auch von Suchmaschinen höher gewertet.

Der Prozess der Rankingoptimierung beginnt mit der Identifikation der Suchbegriffe und der anschließenden Überlegungen, wie man die durch die Suchbegriffe ausgedrückte Nutzererwartung auf der Zielseite aufbereiten kann. Neben der Frage, nach was der Nutzer sucht ist also auch der Aspekte, in welcher Form sollte die Aufbereitung der Antwort stattfinden, erfolgskritisch. Bei der Identifizierung der vom Nutzer zur Problembeschreibung verwendeten Begriffe helfen Tools wie das Google AdWords Keyword Tool.

Dank diesem Programm können Sie sehen, wie viele Nutzer im Monat nach einem bestimmten Begriff suchen. Die Logik ist dabei klar: Wenn man zu einem Thema keine Inhalte anbietet, kann man nicht gefunden werden. Und wenn man zu einem Thema zwar Inhalte anbietet, diese aber nicht verständlich aufbereitet, ist das Erreichen einer guten Position sehr schwierig.

Suchmaschinen bewerten über 200 Faktoren bei der Rankingberechnung

Die Berechnung des Rankings ist ein komplexer Vorgang und basiert bei Suchmaschinen wie Google auf einer Vielzahl von Einflussfaktoren. Während die Bereitstellung von strukturell gut aufbereiteten Zielseiten, den sogenannten Landing Pages, der erste Schritte zu einem guten Ranking ist, muss auch für deren Erreichbarkeit gesorgt werden. So haben neben domainintern gesetzten Verlinkungen speziell Verweise von externen Seiten einen großen Einfluss auf das Ranking. Denn wenn eine andere Website auf den Inhalt der eigenen Website verweist, scheint es sich aus Sicht von Suchmaschinen um einen relevanten Inhalt zu handeln. Denn Inhalte die nicht relevant sind, erhalten auch keine Verlinkungen.
Qualitativ gibt es bei Verlinkungen selbstverständlich Unterschiede. So zählt neben der inhaltlichen Qualität und dem Verlinkungsprofil der verlinkenden Domain unter anderem auch der Faktor Themenrelevanz.

Trust Agents kann Sie bei der Optimierung des Rankings Ihrer Website gerne unterstützen. Neben dem Aufbau von hochwertigen Verlinkungen ist speziell die technische Suchmaschinenoptimierung ein Alleinstellungsmerkmal.