Keyworddichte: Für Suchanfragen relevant sein

Neben der Auswahl der passenden Suchwörter mittels einer Keywordrecherche ist auch die Aufbereitung der Zielseite (Landing Page) und das Auftreten der Suchwörter eine Einflussgröße auf das Ranking. Die Häufigkeit des Auftretens wird dabei als Keyword- oder auch Suchwortdichte (englisch: keyword density) beschrieben und meint die Häufigkeit des Auftretens eines bestimmten Begriffs innerhalb einer Zielseite.

Die Überlegung, dass die (prozentuelle oder absolute) Häufigkeit des Auftretens eines Begriffs etwas über die Bedeutung des Begriffs für den Inhalt aussagt, ist sehr naheliegend. Dennoch sollte aus meiner Sicht die Bedeutung der Suchwortdichte nicht überschätzt werden: Denn das Ziel sollte es nicht sein, die identifizierte Suchanfrage möglichst häufig zu verwenden, sondern eine Zielseite bereitzustellen, die bei der Beantwortung der Suchanfrage hilft.

So ist beispielsweise im Gegensatz zur weitläufig verbreiteten Meinung gar nicht notwendig, eine Zielseite mit einem zwischen 300 und 400 Wörter langen Text auszustatten und dabei das Keyword mindestens 9-12x zu wiederholen, um eine Suchwortdichte von 3% zu erreichen. Anstatt eine solche Anzahl anzuvisieren, sollte lieber die Zielseite so aufbereitet sein, dass sie Nutzern und Suchmaschinen dabei unterstützt, den Inhalt der Seite schnell zu erfassen und vor allem die Anfrage des Nutzers beantwortet.

So ermittelt man die Suchwortdichte eines Texts

Klassischerweise berechnet man die Keyworddichte anhand der Häufigkeit, in welcher ein Begriff (in Singular und Plural) innerhalb einer Zielseite auftritt. Die Berechnung müssen Sie übrigens nicht selbst vornehmen: Eine Reihe an kostenlos verfügbaren SEO-Plugins kann Sie dabei unterstützen, die Häufigkeitsverteilung von Begriffen auf einer Seite zu ermitteln. In diesem Blogpost haben wir eine Aufstellung für Sie zusammengestellt.