Unser SEO Day 2012 Recap

Donnerstag, 3 Uhr morgens: Endlich habe ich es geschafft einzuschlafen. Donnerstag, 5 Uhr morgens: Der Wecker klingelt… nur zwei Stunden Schlaf. Das muss diesmal aber reichen, denn schließlich geht es zum SEO Day nach Köln. Da verzichtet man gerne auf ein wenig Nachtruhe. Wenn du morgens zu einem SEO bzw. OM-Event fliegst, dann kann man davon ausgehen, jemanden Bekanntes am Flughafen zu treffen. Dieses mal waren das unser werter Kollege Norman Etmanski und der SEO Punk alias Jan Kutschera von PR. In Köln angekommen, fuhren wir dann auch direkt zum Stadion des FC Kölle.

Der Check-in klappte dann super fix, also gings direkt weiter nach oben um einen kleinen Plausch mit Björn Tantau zu halten. Es wurde über die guten alten Zeiten schwadroniert. Was dann folgte, war eine kurze Eröffnungsrede von Fabian Rossbacher, in der er den ganzen Sponsoren noch einmal explizit dankte und die versammelten Besucher begrüßte.

Sieht schon wirklich cool aus, wenn das eigene Logo auf der Stadionleinwand zu sehen ist:

Ich durfte dann auch gleich im ersten Slot starten und meinen Vortrag halten – der Raum war wirklich gut gefüllt. Ich habe vier Tools vorgestellt, die sich unter anderem für Pen-Testing eignen. Natürlich konnte ich auch ein bisschen im Terminalfenster hantieren. Das hat wirklich sehr viel Spass gemacht!

Anschließend appelierte der SEO Campixx Master Marco an die Chaostheorie und die Kreativität, die durch Chaos entsteht. „Nicht labern, sondern einfach machen!“ war sein Credo. Zum Abschluss wurde auch die SEO Campixx 2013 angeteasert und das Video uraufgeführt:

Danach habe ich mich für Malte Landwehr entschieden. Malte hat das erste mal auf einer SEO-Konferenz gesprochen. Sein Thema war „SEO-Patente“, für das er sich ein paar interessante Patente herausgesucht hat, um zu zeigen, in welche Richtung es gehen könnte. Dabei findet längst nicht jedes Patent den Weg in den produktiven Bereich. Wirklich ein klasse Vortrag, weshalb er auch verdient unter die „Top 3“ der besten Speaker des SEO Day gewählt worden ist.

Danach durfte ich kurz bei Patrick Hütter & Cedric Wetzel reinhören, die das „Cookie Dropping“ vorgestellt haben. Die Jungs haben sich wirklich viel Mühe gegeben und versucht das Thema in relativ kurzer Zeit zu erklären. Wirklich kein leichtes Unterfangen. Die Nervosität war den beiden Jungs auch anzumerken – ist ja aber auch überhaupt nicht schlimm. Ich glaube ihr wart insgesamt die jüngsten Speaker mit der wenigsten Speaker-Erfahrung. Daher: Gute Leistung, zumindestens soweit ich das sehen konnte 😉

Anschließend gings zu Andreas Graap und seinem Vortrag zum Thema „Personal Branding“. Interessante Facts zur Optimierung auf euren eignen Namen. Auf Andreas folgte direkt Markus Hövener mit interessanten Fakten aus seinem alltäglichen Agenturgeschäft. Für uns als junge Agentur ist es schön zu sehen, was andere Agenturen bereits für Erfahrungen gesammelt haben und was wir daraus lernen können.

Nach der Mittagspause ging es zu Pascal Fantou – für mich neben dem Vortrag von Karl das Highlight des Tages. Pascal ging sehr analytisch mit dem Thema Online-Dating um und stellte mehrere technische Möglichkeiten vor, wie das man dies performance-optimiert steuern kann. Das sorgte durchaus für mehrere herzhafte Lacher!

Danach kam Jens Brechmann und erzählte den spannten Zuhörern von „Rich Snippets“. Guter Vortrag, der aber mal wieder zeigte, was passiert wenn SEOs Lücken finden. Sie nutzen diese dann gnadenlos aus, bis Google da wieder aktiv gegensteuern muss. Das gute alte Katz und Maus Spiel. Jens konnte sich auch abschliessend den zweiten Rang in der Speaker Wertung sichern. Glückwunsch Jens! Leider hatte er wohl noch seinen Las Vegas Trip in den Knochen, so dass er seinen Pokal nicht mehr persönlich entgegennehmen konnte.

Der nächste Vortrag den ich mir angesehen habe, war von Stefan Fischerländer und Thomas Mindnich, zwei absoluten SEO-Urgesteinen. Ich liebe technische Vorträge und auch hier wurde schnell klar, dass die Jungs viel mit eigenen Daten arbeiten. Sie stellten ein Tool vor, womit sie Backlink-Analysen fast in „Realtime“ fahren können. Ich glaube, dass der Zeitfaktor in Backlink-Analysen ein unglaublich wichtiger Faktor ist, der vielen Leuten nicht bewusst ist (Stichwort: „Kontinuität“).

Das Beste ganz zum Schluss: Karl und sein „Linkless Outranking“. Das war wirklich Hammer und ehrlich gesagt, wenn du nicht den letzten Slot gehabt hättest, dann wärst du der verdiente Sieger bei der Wahl zum besten Speaker geworden. Ich will garnicht zu tief in deinen Vortrag hineingehen, die Quintessenz ist aber klar und sollte jedem einleuchten: Erstelle den besten Content zu einem Thema und pflege ihn! Deine Methodik ist ein genialer Weg, um mathematisch zu errechnen was die Wahrscheinlichkeit von Qualitätscontent ist.

Im Anschluss folgte dann das Super Panel und als Sieger der Wahl „Besten Speaker“ durfte ich mich zu den Herren Beus, Tandler, Fauldraht und Tober gesellen. Was für eine Runde! Mir hat es wirklich Spaß gemacht, auch wenn ich nicht immer Allem zustimmen konnte – sowas gehört aber dazu, finde ich.

Abschließend dann: Networking, Abendessen und die obligatorische Party. Alles in allem war es eine rundum gelungene SEO-Veranstaltung! Wir danken Fabian und seinem Team für eine tolle Konferenz!

Diesen Artikel teilen



Kommentare (6)

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir sind bekannt aus...

  • Werben und Verkaufen
  • Internet World Business
  • lead Digital
  • t3n
  • https://www.trustagents.de/wp-content/uploads/2016/07/5.png
  • Markt und Mittelstand
  • IHK
  • n-tv