Shortcon #2 Recap

In dem Loft des uberdesk Coworking fand dieses Wochenende die zweite Shortcon (shortcon.de) in Berlin statt. Wem die Veranstaltung noch keine Begriff ist: Hier bekommen nicht nur alte Hasen sondern auch Newcomer die Möglichkeit Ihre Tipps und Tricks der Branche zu präsentieren – und das für kleines Geld.

Neben den im Online-Marketing bekannten Namen wie Jens Fauldrath und Marco Janck für den Bereich SEO teilten auch Katja Köhler und Yamina De Leone Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse im Bereich Social Media und Youtube mit uns. Mit diesem vielseitigen Programm und dem Versprechen auf Glühwein und weihnachtliche Leckereien, war das Event, wie auch schon beim ersten Mal, schnell ausverkauft. Und Trust Agents diesesmal auch als Sponsor dabei.

shortcon 2 November 2013

„Echte Facebook-Fans“, gekaufte Emotionen und andere Social-Quintessenzen

Katja Köhler klärte das Publikum über diverse Social-Media-Mythen auf. So räumte Sie mit dem Begriff „echter Facebook-Fan“ auf und ermahnte, nicht aus falscher Sparsamkeit auf Gewinnspiele und Co. zu verzichten. Kein Facebook-Portfolio von Unternehmen wäre komplett ohne „Absahner und Schnäppchenjäger“ – vor dem Hintergrund, dass Fans wiederum Fans generieren ist das auch völlig legitim.

Des Weiteren solle sich jedes Unternehmen fragen, welchen Mehrwert der geschaffene Content auf Facebook für den User hat. Die Firma vorstellen und dem Kunden einen Blick aus dem Büro zeigen? Besser könnte man die Zeit eines Users nicht verschwenden! Interaktion ist das Zauberwort. Näher am Kunden kann kein Unternehmen sein. Ungeahnte Potenziale und Chancen könnten durch gezielte Befragung und Handlungsaufforderung für viele Firmen erstaunliche Ergebnisse hervorbringen, die es gilt im Geschäftsalltag (besonders im Marketing) geschickt zu nutzen.

Laut Katja Köhler wird außerdem der Begriff „viral“ stark überschätzt, da diese Aktionen meist nicht die gewünschte Reichweite haben und in den seltensten Fällen einen Mehrwert für das Unternehmen bringen. Immer dran denken: Viral geht nur die Grippe!

Shortcon 2 Grippe

Suchmaschinen verstehen und von Ihnen lernen

Wer schon immer wissen wollte, wie eine Suchmaschine funktioniert und was alles bei der Programmierung einer solchen beachtet werden muss, war bei Jens Fauldrahts Vortrag genau richtig aufgehoben! Probleme bei der Suche ergeben sich vor allem daraus, dass eine Suchmaschine es erst einmal schaffen muss, die Beziehung zwischen den einzelnen Wörtern herzustellen und zu erkennen, in welchem Kontext diese zueinander stehen (Bsp. : Welche Preise [$$?] erhielt Roman [Buch?] Herzog [Adelstitel?]). Und nicht zu vergessen: die Nutzer erwarten, dass die Ergebnisse in relativ kurzer Zeit ausgegeben werden. Das neuste Google-Update Hummingbird ist dahingehend ein guter Ansatz.

Insbesondere ermahnte er Webseitenbetreiber, ihre seiteneigenen Suchmaschinen zu optimieren. Frei nach dem Motto: Erst einmal vor der eigenen Haustür kehren, bevor Google angekreidet wird. Oder wie ist es sonst zu erklären, dass auch bei großen Playern am Markt oft falsche Suchergebnisse angezeigt werden oder gar der User selbst als unfähig bezeichnet wird, richtig zu suchen (ja, richtig gelesen, das passiert schon mal). Und ganz wichtig: Die SUCHDATEN SAMMELN! Daraus lernt man im Übrigen auch von seinen Kunden!

Youtuber verstehen und mit Ihnen anbandeln

Yamina De Leone berichtet aus ihrem Alltag als Youtuberin und verriet uns, welche Kooperationsanfragen sie beantworten würde und welche nicht. Hier gilt letztendlich das gleiche wie beim Linkaufbau: Der Channel, Angebot und Personality müssen zusammenpassen. Auf Standardanfragen à la: „Ich gebe dir Geld und du erwähnst mich dafür“, reagieren Youtuber scheinbar sehr empfindlich. Besser sind dauerhafte Kooperationen, die sich über eine längere Zeit erstrecken.

Um einen passenden Blog für eine Kooperation zu finden, empfiehlt sich die Kategorie-Suche, in welcher Youtuber nach verschiedenen Themengebieten geordnet zu finden sind. Resultat des Vortrags war eine große Diskussionsrunde, viele Fragen und eine Zeitüberziehung, die dazu führte, dass Marco Janck mit seinem Vortrag noch ein wenig warten musste.

SEO-Liebeserklärung mit Vision

Marco Janck berichtete als „alter Hase der Branche“ über diverse Etappen seines (beruflichen) Schaffens. SEO hat sich in den letzten Jahren verändert – und sich Marco mit. Er erzählte von seinen Anfängen als „Tinten-Dealer“, der schon früh auf Trust-Elemente und USP-Herausstellung setzte, vom auf die Nase fallen und seinem neusten Projekt stratoxx.

Seiner (berechtigten Meinung nach), haben viele SEOs ohne Bezug sinnlos Links auf verschiedene Seiten ohne Themenbezug gesetzt (und häufig Mehrwert), und damit der Branche einen schlechten Ruf eingebracht. Laut Marco ist ein relevanter Punkt, nicht immer das nachzumachen, was andere machen, sondern einmal über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen. Sich selbst die Frage zu stellen: Wie werden sich verschiedene Produkte in den nächsten Jahren entwickeln (Beispiel Smart-TVs: Wie wird sich das User-Verhalten verändern, wenn ein Teil der Suche über den Fernseher stattfindet? Welche Zielgruppe ergibt sich hier?).

Entscheidender Punkt ist heute die Darstellungsform und das Gemeinschaftsgefühl: Wo tauschen sich Menschen aus und was bewegt die Massen (Beispiel: http://www.wherethehellismatt.com/ / http://de.gopro.com/channel)? Neue Denkimpulse und das in Frage stellen alter Online-Marketing-Strategien ist notwendig, um auch in Zukunft erfolgreich in diesem Bereich zu sein.

Shortcon konferenz berlin tweets

Unser Fazit

Die „kleine“ Online-Marketing-Konferenz shortcon war wieder ein voller Erfolg. In den vier Vorträgen wurde ein breites Themengebiet abgedeckt und jeder konnte aus dem einen oder anderen Bereich etwas für sich mitnehmen. Die beiden Buffets und der schnelle Service an der Bar sorgten für den Rest.

Ihr möchtet nachlesen, wie die erste Shortcon war? Hier findet ihrs!

Diesen Artikel teilen



Kommentar (1)

  • jens Antworten

    Danke für die Erwähnung. Freut mich sehr, dass Euch mein Vortrag gefallen hat 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir sind bekannt aus...

  • Werben und Verkaufen
  • Internet World Business
  • lead Digital
  • t3n
  • https://www.trustagents.de/wp-content/uploads/2016/07/5.png
  • Markt und Mittelstand
  • IHK
  • n-tv