Native Advertising Days 2017 Recap – Trust Agents in Berlin

Am 08. und 09. November hat das Native Advertising Institute zu den Native Advertising Days 2017 in Berlin eingeladen. Mehr als 400 Besucherinnen und Besucher aus 35 Ländern waren vor Ort, darunter zahlreiche Branchengrößen auf Brand-, Agentur- und Publisher-Seite. Vom Einfluss der Blockchain-Technologie über die Verbindung von Big Data und Storytelling bis hin zu AI-gestütztem Native Advertising gab es für alle Content-interessierten Marketer viel zu erfahren.

Wir waren ebenfalls dabei und unter den insgesamt 32 Vorträgen sowie Panels sind uns besonders die folgenden drei im Gedächtnis geblieben:

 

Your Content Strategy Needs a Reality Check (Jason A Miller)

Jason A Miller hat in seiner Keynote mit dem Mythos aufgeräumt, dass die Fähigkeit, sich auf eine Sache zu konzentrieren, bei nur 8 Sekunden liegt. An zahlreichen Beispielen aus seiner Arbeit bei LinkedIn hat er erklärt, dass es für zahlreiche Brands und Unternehmen durchaus vorteilhaft sein kann, längere Contents mit mehreren tausend Wörtern zu erstellen und die Frequenz der Veröffentlichungen dafür zu reduzieren.

Auch die unterschiedlichen Vermarktungsformate von LinkedIn und zahlreiche Tipps zur Content-Bewerbung wurden dabei mit dem Publikum geteilt.

 

Breaking Down the 2017 Global Native Advertising Technology Landscape (Chad Pollitt)

Chad Pollitt hat es mit seinem Vortrag geschafft, Lichts ins Dunkel der zahlreichen Tools und Anbieter zu bringen, welche sich mit Native Advertising beschäftigen.

Sowohl für Publisher, als auch für Advertiser hat er spannende Tipps und Tool-Empfehlungen gegeben, um die eigene Performance zu optimieren. Ob E-Mail-Native-Anbieter, Content Discovery Optimization oder Native-Attribution-Plattformen – mehrere hundert Anbieter wurden in kürzester Zeit vorgestellt und eingeordnet.

Abbildung 1: Native Advertising Technology Landscape Abbildung 1: Native Advertising Technology Landscape (Quelle)

 

Which native advertising opportunities fit which kind of content best from a content marketing perspective (André Alpar)

André Alpars Keynote hatte eine erfrischende Performance fokussierte Ausrichtung hinsichtlich Native Advertising. Die Einordnung des Kanals in den typischen Multichannel-Mix sowie Conversion Funnel war vor allem für Brands und Advertiser relevant und hat hilfreiche Rückschlüsse auf die optimale Bewerbung von Inhalten gegeben.

Spannend und wichtig war ebenfalls, dass er in seinem Vortrag den Stellenwert der (bezahlten) Distribution von Inhalten hervorgehoben hat. Darüber kann man auch einen weiteren Artikel auf unserem Blog nachlesen.

 

Unser Fazit

2 Tage, über 30 Speaker, eine angenehme Atmosphäre und ein breit gefächertes Themenspektrum, wo jeder – egal, ob Publisher, Agentur oder Brand – einiges mitnehmen konnte. Die Native Advertising Days sind auch für 2018 definitiv auf unserer Liste.

Diesen Artikel teilen



Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir sind bekannt aus...

  • Werben und Verkaufen
  • Internet World Business
  • lead Digital
  • t3n
  • https://www.trustagents.de/wp-content/uploads/2016/07/5.png
  • Markt und Mittelstand
  • IHK
  • n-tv